Schlecht im Bett? Sexuelle Leistung verbessern mit diesen 6 Tricks!

Schlecht im Bett? Sexuelle Leistung verbessern mit diesen 6 Tricks!

Beginnst Du Deinen Tag mit einer Tasse Kaffee? Bemühst Du Dich um eine Vielfalt gesunder Lebensmittel wie Obst und Gemüse? Versuchst Du, einen aktiven Lebensstil zu führen? Wenn ja, könntest Du Dinge tun, die Deine sexuelle Leistungsfähigkeit fördern, ohne es überhaupt zu wissen! Wenn Du das nicht tust, könntest Du unwissentlich Deine sexuelle Leistung blockieren. Die Verhaltensweisen, die Du täglich an den Tag legst, haben einen direkten Einfluss auf alle Aspekte Deiner Gesundheit, auch auf Deine sexuelle Gesundheit. Lies weiter, um zu erfahren wie Du deine sexuelle Leistung verbessern kannst.

Nimm diese alltäglichen Verhaltensweisen an, um Deine sexuelle Leistungsfähigkeit zu verbessern

Es mag Dir vielleicht nicht bewusst sein, aber einige der Verhaltensweisen, die Du an den Tag legst, könnten genau die Verhaltensweisen sein, die zu einer erektilen Dysfunktion, vorzeitiger Ejakulation oder nicht genug Ausdauer im Bett beitragen. Wenn Du endlich nicht mehr das Gefühl haben willst, schlecht im Bett zu sein, versuche diese sechs einfachen Verhaltensweisen zu Deiner täglichen Aufgabenliste hinzuzufügen:

Trinke eine Tasse Kaffee

Eine kürzlich durchgeführte Studie deutet darauf hin, dass Koffein ähnliche Eigenschaften wie Viagra hat, wenn es darum geht, die Arterien zu erweitern und den Blutfluss zum Penis anzuregen. Trinke bitte nicht gleich eine ganze Kanne, aber wenn Du den Tag mit einer Tasse Kaffee beginnst, könnte Dein Blut in Wallung kommen.

Komme ins Schwitzen

Wenn Du darüber nachdenkst, steht Deine kardiovaskuläre Gesundheit in engem Zusammenhang mit Deiner sexuellen Leistungsfähigkeit. Bist Du nicht in Form, stehen die Chancen gut, dass Du im Bett nicht sehr lange durchhalten kannst, obwohl es vielleicht eher eine Frage der körperlichen als der sexuellen Ausdauer ist. Wenn Du täglich nur dreißig Minuten schweißtreibende Übungen machst, kann dies Deine Herz-Kreislauf-Fitness und Deine sexuelle Gesundheit erheblich verbessern.

Iss viel Obst und Gemüse

Wie wir bereits erwähnt haben, steht die Herzgesundheit in engem Zusammenhang mit der sexuellen Gesundheit, und ein hoher Cholesterinspiegel ist einer der häufigsten Risikofaktoren für Herzkrankheiten. Der beste Weg, den Cholesterinspiegel zu senken, ist der Verzehr von ballaststoffreicheren Lebensmitteln wie frischem Obst und Gemüse.

Tanke gesunde Fette

Neben der Zufuhr von mehr Ballaststoffen in Deiner Ernährung ist eine erhöhte Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren ein sicherer Weg, die Herz-Kreislauf-Gesundheit zu fördern und die sexuelle Leistungsfähigkeit zu verbessern. Fette Fische wie Lachs, Heilbutt, Sardinen und Hering sind alle reich an Omega-3-Fettsäuren. Andere Nahrungsmittel, die die Aufnahme von Omega-3-Fettsäuren und anderen gesunden Fetten fördern können, sind Avocado, Nüsse, Samen und Olivenöl.

Beseitige Deinen Stress

Wir alle haben täglich mit Stress zu tun, aber wie Du damit umgehst, kann sich auf Deine sexuelle Leistungsfähigkeit auswirken. Chronischer Stress führt zu erhöhten Cortisolspiegeln, die die Libido unterdrücken. Überwinde Deinen Stress, indem Du Dich jeden Tag 30 Minuten Zeit nimmst, um etwas zu tun, das Dir Spaß macht. Wenn Du Dich im Laufe des Tages überfordert fühlst, nehmen Dir ein paar Minuten Zeit, um einige tiefe Atemübungen zu machen.

Übung macht den Meister

Wenn Du feststellst, dass Du im Bett nicht so lange durchhälst, wie Du möchtest, müssest Du Dir vielleicht ein wenig „Ich“-Zeit nehmen. Häufigeren Sex zu haben ist der beste Weg, um Deine Stamina zu verbessern, aber wenn Du keinen festen Sexualpartner hast, könnte es helfen, wenn Du alleine masturbierst. Wenn Du eine Partnerin hast, versuche Deine Masturbationstechnik zu ändern und sich mehr auf das Ganzkörpergefühl der Erregung zu konzentrieren. Hast Du das Gefühl, dass Du gleich kommst, verlangsame oder halte an und warte ein paar Sekunden, bevor Du weitermachst. Auch ein Gespräch mit dem Partner kann helfen!

Wenn Du auch nur eine dieser sechs Verhaltensweisen in Deinen Tagesablauf integrierst, könnte Deine sexuelle Leistungsfähigkeit gesteigert werden. Stelle Dir also vor, was Du mit allen sechs Verhaltensweisen erreichen könntest! Du musst nicht mit allen auf einmal anfangen – vielleicht fällt es Dir leichter, an diesen Gewohnheiten festzuhalten, wenn Du sie nach und nach einbaust.

übermässiger alkoholkonsum kann zu sexuellen funktionsstörungen führen

Schlechte Gewohnheiten, die Deine sexuelle Leistung ruinieren

Du solltest nicht nur einige der täglichen Verhaltensweisen aus dem vorigen Abschnitt in Deinen Tagesplan aufnehmen, sondern auch mit den folgenden schlechten Gewohnheiten aufhören:

  • Zu viel Alkohol trinken
  • Nicht genug Schlaf bekommen
  • Zu viel Stress auf sich nehmen
  • Zuviel Zucker

Du fragst Dich, wie genau diese schlechten Gewohnheiten zu geringer Libido und anderen sexuellen Funktionsstörungen beitragen?

Beginnen wir mit Alkohol.

Ein Glas Wein zum Abendessen kann helfen, Dich in Stimmung für Sex zu bringen, aber ein übermäßiger Alkoholgenuss – vor allem in regelmäßigen Abständen – könnte Deine Libido beeinträchtigen. Übermässiger Alkoholgenuss kann Deine sexuelle Empfindsamkeit dämpfen und es Dir unter Umständen erschweren, eine Erektion aufrechtzuerhalten oder einen Orgasmus zu erreichen. Wenn Du doch trinkst, versuche, etwas Wasser im Verhältnis 2:1 zu alkoholischen Getränken hinzuzufügen.

Eine weitere schlechte Angewohnheit, die zu sexuellen Funktionsstörungen beiträgt, ist mangelnde Schlafqualität. Der größte Teil Deiner Testosteronproduktion findet während des Schlafs statt. Wenn Du also nicht genügend Schlaf bekommst, produziert  Dein Körper möglicherweise nicht genug Testosteron, um gesunde Erektionen zu unterstützen. In der Tat hat eine Studie gezeigt, dass der Testosteronspiegel durch Schlafmangel um bis zu 70% sinkt.

Hält Dein Stress Dich nachts wach? Wenn ja, könnte er ein Faktor sein, der zu Deiner erektilen Dysfunktion beiträgt. Studien zeigen, dass die häufigsten Ursachen für Potenzprobleme psychologischer Natur sind, und dazu gehört auch Stress!

Wenn Du Dich gestresst fühlst, könntest Du versucht sein, Deine Sorgen in einem zuckerhaltigen Erfrischungsgetränk oder einer Schüssel Eiscreme zu ertränken. Was Dir vielleicht nicht bewusst ist, ist, dass zu viel Zucker in Deiner Ernährung Deine Insulinproduktion erhöhen könnte, wodurch Du Muskelmasse verlieren und mehr Fett um Deinen Bauch herum einlagern kannst. Ein hoher Bauchfettanteil korreliert mit einem niedrigen Testosteron- und einem erhöhten Östrogenspiegel – diese Faktoren zusammen können eine niedrige Libido und erektile Dysfunktion verursachen.

Sexuelle Leistung verbessern: Fazit

Inzwischen sollte Dir klar sein, dass alles, was Du tust, sich in irgendeiner Weise auf Deine Gesundheit auswirkt. Die Nahrung, die Du zu Dir nimmst, das Maß an Stress, das Du erlebst, und die Menge an Schlaf, die Du bekommst, können Deine Gesundheit auf positive oder negative Weise beeinflussen.

Wenn Du es ernst meinst und Deine sexuelle Leistung verbessern möchtest, dann sei ein Mann und beginne, Verantwortung für Dein eigenes Handeln und Deine eigenen täglichen Gewohnheiten zu übernehmen!

Dominik Schweizer

Dominik studiert Medizin, ist ein versierter Gesundheits- und Wissenschaftsautor und bemüht sich unsere Leser über wichtige Gesundheitsthemen aufzuklären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.